Verein / Mitgliedschaft

Als Familien gelten ausschließlich 2 vollzahlende, im gemeinsam Haushalt lebende Erwachsene. Zur Familie gehörige, ebenfalls im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, Jugendliche bis 18 Jahren und Studenten bis 26 Jahren dürfen das Angebot nach Zahlung des Familienbeitrages gratis nutzen (ausgenommen Angebote mit Aufzahlung).

Sollte sich bei einzelnen Angeobten die Teilnehmerzahl während des Turnbetriebs auf weniger als 5 Personen reduzieren, behalten wir uns das Recht vor, diese Kurse entweder einzustellen oder zusammenzulegen.

Leitbild

  • Breitensport

    Wir bieten Breitensport für Jedermann und pflegen Gemeinschaft und Tradition.

  • Gesundheit

    Wir betreiben leistungsorientierten Breitensport zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit.

  • Gemeinschaft

    Wir schöpfen aus der Gemeinschaft Kraft und Motivation.

  • Heimat

    Wir pflegen im Bewusstsein ihrer Bedeutung unser Brauchtum und die Liebe zur Heimat.

Geschichte

1. Teil: Der deutsch-völkische Turnverein Leonding (1922 – 1938)

Der Zerfall der österreich-ungarischen Monarchie 1918 führte im verbleibendem Rest-Österreichs zur Gründung vieler Vereine, die politisch orientiert waren. So kam es in Leonding zur Gründung eines Arbeiterturnvereines, eines christlich-deutschen Turnvereines und im Verein 1922 zur des „Deutsch-völkischen Turnvereines Leonding“.

Ihm gehörten alle Schichten der Bevölkerung an: im Turnrat, dem Führungsorgans des Vereines, waren ein Arzt, Angestellte, Handwerker und Bauern tätig.

Der junge Verein entwickelt eine rege Tätigkeit. Im Turnsaal der Hauptschule Leonding wurde eifrig geturnt; an vielen Turnfesten und Wettkämpfen wurde teilgenommen und der ein oder andere schöne Erfolg erzielt.

Aber auf gesellschaftliche Veranstaltungen wurden durchgeführt; der deutsch-völkische Turnverein war in Leonding voll integriert und ein fester Faktor im Vereinsleben.

Im Jahr 1928, anlässlich des 150. Geburtstages von Friedrich Ludwig Jahn, fand unter reger Anteilnahme der Leondinger Bevölkerung auf der großen Mayrhansenwiese in Leonding großes Schauturnen unter Mitwirkung zahlreicher Turner der benachbarten Turnvereine statt.

Dabei wurde dem Verein eine prächtige Fahne überreicht; Fahnenpatin war Maria Weinberger, Bäurin am Unterbauerngut in Jetzing. Diese Fahne wurde in Folge bei allen größeren Veranstaltungen mit großem Stolz getragen.
Von den einsetzenden politischen Wirren der dreißigerjahre war auch der junge Verein betroffen. Zwei Jahre lang war die Vereinstätigkeit untersagt. Im Jahre 1938 wurde er dann, wie alle anderen Turnvereine auch, aufgelöst und in den Reichsbund für Turnen übergeführt.

2. Teil: Der Allgemeine Turnverein Leonding

Bis zum Jahre 1968 gab es in Leonding keinen Verein, der die Tradition des Turnens nach Friedrich Ludwig Jahn ausübte. Dann kam es dank des Einsatzes und der Initiative unseres Ehrenobmanns Jakob Täubel zur Gründung des Allgemeinen Turnvereines Leonding, der sich seit der Gründung bewusst als Nachfolger des deutsch-völkischen Turnvereines sieht. Jakob Täubel, der schon als Kind in seiner im heutigen Kroatien gelegenen Heimat Turner war, schaffte es binnen kurzer Zeit, eine stattliche Anzahl nicht minder begeisterter Turnerinnen und Turner um sich zu scharen und aus dem jungen Verein eine annerkannte und erfolgreiche Gemeinschaft zu formen.

1977 stellt uns dann Andreas Zauner, vulgo Schneiderbauer, in Rufling eine große Wiese geschichte8zur Verfügung, auf der in zahllosen unentgeltlichen geleisteten Arbeitsstunden eine Leichtathletikanlage und 2 Faustballfelder errichtet werden konnten. Auf ein einfaches Turnerheim entstand bald auf der „Zaunerwiese“, die so zum Mittelpunkt des Vereinlebens wurde und auch für zwei Jahrzente blieb. Neben dem Jahn’schen Turnen und dem Faustballsport wurden zahllose andere Aktivitäten entfaltet.

Radausflüge, Schikurse, Rätselfahrten sowie gesellige Veranstaltungen schufen eine geschlossene Gemeinschaft. Dazu beigetragen hat auch die alljährliche Teilnahme an der Jahnwanderung des ÖTB-OÖ, die einen der Höhepunkte jedes Turnerjahres darstellt.

So stark war dieser junge Verein, dass er bereits im Jahre 1979 das 4. Bezirksturnfest der Linzer Turnvereine ausrichtete, an dem 14 Vereine aus Linz und Umgebung teilnahmen.
Auch großartige sportliche Erfolge konnten verzeichnet werden. Siegfried Reisinger belegte in den 80er-Jahren im Geräteturnen Spitzenplätze. So errang er 1987 den 3. Platz bei den OÖ Landesmeisterschaften und bei den österreichischen Meisterschaften einen vierten Platz in der Meisterklasse B.
In den 90er-Jahren errangen wiederum unsere Faustballer große Erfolge: so waren unsere Männer im Jahre 1999 oberösterreichischer Cupsieger, unsere Damen Dritte bei den Staatsmeisterschaften in der AK I.

Unser langjähriger Turnwart Mag. Michael Täubel war Mitglied der Weltmeistermannschaft der Herren 2001 in Brasilien.

Mitte der 90er-Jahre war der Auslauf des Pachtvertrages für die Zaunerwiese abzusehen. Gemeinsam mit der Stadt Leonding gelang es, in unmittelbarer Nähe zur Zaunerwiese ein neues Grundstück zu finden. Herzlichsten Dank für diese Neupachtung gebührt dem Grundeigentümer Walter Hofbauer, sowie Altbürgermeister Leopold Kronsteiner.

Hier entstand unsere neue, großzügige Anlage mit modernem Turnerheim, Rasenspielfeld, 3 Tennispläten und einem Sandvolleyballplatz, die wir im Juni 1999 eröffnen konnten. Hier sei auch wieder allen jenen Turngeschwistern gedankt, die durch ihren selbstlosen Einsatz bei der Schaffung dieses Schmuckstücks mitgeholfen haben!

Seitdem treffen sich die Leondinger Turngeschwister in dieser neuen Sportstätte, um Turnen nach Jahn, aber auch viele andere neue Sportarten, wie Steppen oder Stockwandern auszuüben.

Um den Einsatz und die Erfolge unseres Ehrenobmanns zu würdigen, wurde Ihm anlässlich seines 90ten-Geburtstages als erstem lebenden Leondinger eine eigene Straße gewidmet. Seitdem befindet sich unser Turnerheim an der Adresse Jakob-Täubel-Weg 2.

Einen Schwerpunkt der Tätigkeiten bildet nach wie vor das Kinderturnen – das gerade in der heutigen Zeit beim gegebenen Bewegungsmangel unserer Jugend einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und zum Spaß an der Bewegung leistet.
30 Jahre nach seiner Gründung stellt der ATV Leonding im ÖTB eine starke Gemeinschaft dar, die gleichwertig neben den anderen Sportvereinen in Leonding steht. Wir wünschen unseren Turnverein noch ein langes erfolgreiches Wirken zum Wohle der Leondinger Bevölkerung mit unserem alten Turnergruß

„Gut Heil!“